Zur Startseite

MusikTeam am Jakobsweg


FRISCHER WIND IN DER KANTOREI

Schweren Herzens hat sich die Kantorei im Sommer von ihrer Stimmbildnerin Sarah Nagel verabschieden müssen. Nicht nur unseren Chorklang hat Frau Nagel mit großem Engagement gepflegt, sondern auch die Gottesdienste und Konzerte regelmäßig mit ihrer wunderbaren Stimme bereichert. Wir wünschen Sarah, die inzwischen ihre erste Stelle als Lehrerin in Oldenburg angetreten hat, viel musikalisches Glück auf ihrem Lebensweg!

Wir sind sehr froh, dass wir unmittelbar einen ebenbürtigen Ersatz gefunden haben und begrüßen sehr herzlich die Sängerin Corinna Reynolds im Musikteam am Jakobsweg!

Karin Gastell & Kantorei


Liebe Gemeinde Borgfeld,
nach erfolgreich abgeschlossenem Musikhochschulstudium in Gesang und Klavier bin ich seit vielen Jahren als freischaffende Künstlerin und Musikpädagogin tätig. Musik ist für mich Quelle von Lebensenergie und Lebensfreude. Und diese Freude mit anderen Menschen zu teilen, empfinde ich als ein großes Glück! Ich freue mich sehr darauf, ihre Chorleiterin Karin Gastell in ihrer wunderbaren Chorarbeit zukünftig stimmbildnerisch zu unterstützen. „Singen ist das Fundament zur Musik in allen Dingen.“ schreibt Georg Philipp Telemann. Also dann, in Vorfreude auf die nächste Chorprobe grüßt Sie herzlich,

Corinna Reynolds 






MusikTeam am Jakobsweg

MUSIKALISCHE FRÜHERZIEHUNG MIT SPIEL & FREUDE
in Kooperation mit der Musikschule Casa della Musica

NOCH ZWEI PLÄTZE
sind in der musikalischen Früherziehung frei. Am Mittwochnachmittag sind Kinder im Alter von zwei bis fünf Jahren in Begleitung ihrer Eltern oder Großeltern bei Fach-frau Yolanda Arias Casas zum gemeinsamen Mu-sizieren herzlich willkommen. Schnuppern ist fortlaufend möglich.

Weiterführende Information

Casa della Musica, Hamburger Str. 15, 28205 Bremen
Telefon: 0421/ 498 63 31

Anmeldung

nancyari2212@gmail.com


>
KINDERCHOR

Mädchen und Jungen ab dem Grundschulalter sind bei uns willkommen!
Noch einmal zu hören sind wir in diesem Jahr in der eindrucksvollen Kulisse des für uns vom Kinderatelier gebauten Bühnenbildes am Heiligabend mit dem Icker Krippenspiel um 15:00 im Gemeindesaal.

Der 200. Geburtstag der Bremer Stadtmusikanten wird auch in Borgfeld begangen. Gleich nach Weihnachten starten wir mit der Einstudierung des Singspiels. Zwischendrin feiern wir wieder eine große Faschingsparty und suchen im Pfarrgarten gemeinsam Ostereier.

Lust zum Mitmachen?
Einfach am Mittwochnachmittag um 15:15 vorbeikommen und ausprobieren! Wir freuen uns auf dich.

Information: karin.gastell@gmx.de


MusikTeam am Jakobsweg

AUF EIN LIED MIT…

 …Pastorin Almut Wichmann und Pastor Clemens Hütte.

In den vergangenen drei Ausgaben haben wir in dieser Rubrik auf die Bedeutung der männlichen Stimme in der Chorklangwelt aufmerksam gemacht. Die Reihe der Kurzinterviews mit Fragen von Iris Goder (Alt) wird nun mit Antworten unserer Pastoren abgeschlossen. Im Namen der Kantorei danken wir allen, die Einblick in ihr Sangesleben gewährt haben!

In einem Chor singe ich …
… seit der Kindheit. Gerne Volkslieder und die Musik von der
   Gruppe „Kunterbunt aus Grasberg“: Die alte Moorhexe hext
   im Teufelsmoor herum… - Im Krippenspiel war ich Hirte, im
   Kinderchormusical Bileam. Im  Jugendchor sagen wir
   Spirituals. In der Studentenkantorei Münster habe ich das
   Weihnachtsoratorium mitgesungen und auch aktuell singe
   ich immer noch gerne zu allen möglichen Anlässen!!
   ...nicht.  

Am liebsten singe ich …
… aus voller Kehle.
    … das hängt von der Situation ab: Samstags vor dem Anpfiff 
       „Lebenslang grün-weiß“ und sonntags in der Kirche Choräle.

Unter der Dusche singe ich …
… zur Radio-Musik: Bremen 4.               
    ... nur manchmal. 

 

 


Kinderchor am Weltkindertag

Am 20. September wurde vielerorts der Weltkindertag gefeiert. Mit Begeisterung engagierte sich aus diesem Anlass auch der Kinderchor unserer Gemeinde unter der Leitung von Karin Gastell. So fand ein Open-Air-Auftritt auf dem Gelände der Kinder- und Jugendfarm der HansWendt-Stiftung statt. Bei strahlendem Sonnenschein passte das Repertoire der 13 kleinen Sängerinnen und Sänger hervorragend zwischen die bunten Aktionen von Tierfütterung bis Ponyreiten. Mit einem kurzweiligen Konzert und Einlagen zum Mitmachen sorgte der Kinderchor beim Familienpublikum für Abwechslung und Freude. Zugleich gelang damit eine erfolgreiche Koopera tion, die in überzeugender Weise die Aufmerksamkeit auch außerhalb des Kirchenschiffes auf das musikalische Angebot – insbesondere auf die musikalische Früherziehung und Kinderchorarbeit – in der Borgfelder Gemeinde lenkte.


Jan-Hendrik von Stemm


Schöne Erinnerungen an den Sommer:

Mitte August war der Chor ohne Grenzen da und hat uns in einem Gottesdienst mit Taufe mit seiner Musik verzaubert. Unsere Kirchenmusikerin Karin Gastell und der Gast-Chor haben die musikalische Gestaltung sehr gut aufeinander abgestimmt! Die Borgfelder Kirche war voll bis auf die letzte Bank und die Stimmung selig. Elombo Bolayela, Leiter des Chores


Ende August war Der Chor DUNYUIXOLA ("Überbringer der guten Nachricht") während seiner Tournee durch Nordwestdeutschland zu Gast bei uns in Borgfeld, organisiert durch die NM. Volles Haus bis hoch zur Empore, sehr gute und gemischte Musikauswahl und sie haben uns zum Tanzen gekriegt! Danach gab es ein es Abendessen im Saal, Kennenlernen und Gespräche.

MusikTeam am Jakobsweg

CHOR-/ORGELKONZERT: HERR, NEIGE DICH ZU MIR
Sonntag, 17. Februar 2019, 17:00, Borgfelder Kirche, Eintritt frei.  

Foto: Joern M
Foto: Joern M


Werke von:

Louis Lewandowski,
Felix Mendelssohn-Bartholdy
& Johann Sebastian Bach

Mitwirkende:

Corinna Reynolds (Sopran)
Kantorei am Jakobsweg
Klaus Westermann (Orgel)
& Karin Gastell (Leitung und Orgel)


REGULÄRE KANTOREIPROBEN

Wer Lust hat, sich der Kantorei anzuschließen, ist jederzeit mittwochs um 19:30 Uhr zum Probenbesuch im Gemeindesaal eingeladen!

Extrachor zum Weltgebetstag der Frauen

Sehr herzlich lädt die Kantorei interessierte Frauen und Männer ein, den Weltgebetstag musikalisch mitzugestalten. In zwei Proben möchten wir die ausdrucksvollen slowenischen Gesänge gemeinsam entdecken:

Mittwoch 20. und 27. Februar 2019
jeweils 19:30 bis 20:30 im Gemeindesaal


Information und Voranmeldung:
karin.gastell@gmx.de / 0421 27 690 59


MusikTeam am Jakobsweg

KAMMERORCHESTER

Ein hinreißend schönes Werk von Gustav Holst (1874-1934) studiert das Kammerorchester für sein Sommerkonzert ein: Die für eine Londoner Mädchenschule komponierte St Paul’s Suite entstand aus Dankbarkeit für den Bau eines schalldichten Arbeitszimmers. Ein Schelm, wer da nicht an seinen eigenen laut tönenden Nachwuchs denken muss… Die Bedeutung des Musikdirektors lag aber nicht allein im Pädagogischen, er hatte einen gewichtigen Einfluss auf die nachfolgenden Generationen britischer Komponisten. Sein berühmtestes Werk ist die Orchestersuite die Planeten.

Streicher gesucht!

Wer Interesse hat, Holsts schwungvolle Suite kennenzulernen, ist zu den Proben herzlich willkommen. Britischer Probenhumor und -begeisterung unter Leitung des Violinisten Paul Bialek sind am Donnerstagabend garantiert. Jugendliche Instrumentalisten sind ebenso willkommen wie ihre Eltern und andere Erwachsene. 

Information und Voranmeldung: ralf.kollmann@gmx.net 














Zum Singen inspiriert …
... eine flotte instrumentale Begleitung, oder ein/e Chorleiter/in,
    die oder der einen in voller Präsenz anstrahlt.
    ... was ich zuletzt im Radio aufgeschnappt habe.

Glücklich macht mich …
„… sing, sing, sing a new song… sing, sing, sing along…. sing,
     sing, sing and pray… sing, sing everyday!”
      … „Hotel California“ von den Eagles in der Fassung von
         „Hell freezes over“.

Tränen kommen mir bei …
... Bereite dich Zion (Bachs Arie aus dem Weihnachtsoratorium).
     … beim Borgfelder Konfirmationslied.

Gänsehaut bekomme ich bei …
… „Africa“ von Toto, das habe ich mal in einem Chor gesungen.
     ... vielen Werken, die die Kantorei zu Gehör bringt.

Ich würde gerne mal singen …
… mit  jedem der Lust darauf hat!
    … Die Frage ist mehr: Wer würde denn gern mit mir singen?

Ohne Singen würde ich …
... mir was Entscheidendes fehlen. Gute Laune, Schwung…,
    Emotionen, Stimmung
    … Geht das? Singen nicht alle irgendwann?

 

 

 

 

 

 


Kinderchor für Grundschüler:





war auch Organisator der gesamten Veranstaltung. Auch im Dom beim großen Finale war es rappelvoll und es gab ein vielseitiges musikalisches Programm.