Zur Startseite

Geh aus, mein Herz, und suche Freud in dieser lieben Sommerzeit…

In diesem Sinne traf sich die Gemeinde in Timmersloh am 18. Juni bei Familie Döhle zum Gottesdienst. Im festlich geschmückten Stall, untermalt vom Muhen der Kühe wurde Gottesdienst mit Taufe gefeiert. Hinterher gab es wie immer Bratwurst und Getränke und viel Zeit für Gespräche. Ein besonderes Dankeschön an alle, die diesen besonderen Gottesdienst für alle vorbereitet haben.

Rita Schöne



Literaturkreis

Wir treffen uns an jedem 1. Dienstag im Monat (außer in den Ferien) ab 19.30 Uhr im Gemeindehaus bei Tee und Gebäck. Uns verbindet die Liebe zur Literatur und wir sind offen für neue Gesichter!



Neuer Wohnsitz aber für immer BorgfelderIn im Herzen?

Wer aus unserem Gemeindegebiet wegzieht - innerhalb der Stadt oder über deren Grenzen hinaus - wird automatisch der dortigen Wohnsitzgemeinde zugeordnet und fortan dort Mitglied sein.



Adventsmarkt 2017

Der diesjährige Adventsmarkt ist am Sonntag den 3. Dezember, beginnend mit einem Gottesdienst für Groß und Klein um 11.30 Uhr, danach musikalisches Programm am Gemeindezentrum, Verkauf von Selbstgebasteltem aus der Gemeinde und Bücherflohmarkt.




Die Kirche anders erleben – „Offene Kirche“

Am 20. August feiern wir die Einweihung unserer frisch renovierten Borgfelder Kirche.
Viele sind neugierig zu sehen, wie alles aussieht, wenn es fertig ist!

Den Kirchraum nutzen wir fortan für unsere vielfältigen Veranstaltungen und Gottesdienste. Darüber hinaus möchten wir möglichst vielen Menschen die Gelegenheit geben, die Kirche zu sehen, sie zu erfahren, darin zu beten oder Einkehr zu halten, oder sie sich einfach aus Neugierde an dem Gebäude und dessen Ausgestaltung anzuschauen.

Deshalb möchten wir Zeiten einer „offenen Kirche“ ermöglichen, zu denen jeder unverbindlich den Raum betreten und sich umschauen kann, ohne dass dies mit dem Besuch einer spezifischen Veranstaltung verbunden ist.

Zunächst geben wir dies bekannt, für den Fall, dass Sie Lust und Interesse daran haben, sich im Rahmen unserer Gruppe „Offene Kirche“ zu treffen, sich untereinander auszutauschen und zu besprechen und schließlich zu bestimmten Zeiten in der Kirche zu sein, um Menschen diese offen zu halten


Lust auf ein Ehrenamt

Zum 70. und ab dem 75. Geburtstag gratulieren wir als Gemeinde! Jeder erhält einen Gruß mit Geburtstagskarte und Leseheft sowie eine Einladung, bei unserem monatlichen Geburtstagskaffee noch einmal in größerer Runde nachzufeiern.

Ehrenamtlich Aktive im Besuchsdienst und die Pastoren schauen einmal monatlich gemeinsam danach, wer persönliche Besuche zum Geburtstag im Namen der Gemeinde übernehmen kann. Je mehr Menschen Lust haben, anderen den Glückwunsch persönlich zu übermitteln, umso mehr Besuche sind möglich.

Wenn Sie selbst nach einem Ehrenamt Ausschau halten, bietet sich eine gute Möglichkeit zum Einstieg oder unverbindlichen Kennenlernen am Montag, den 27. November.

Simone Röttger, Sozialpädagogin, wird zu uns in den Kreis kommen und über das Thema „Wie erlebe ich meine Tätigkeit im Besuchsdienst?“ sprechen. Sie ist die Koordinatorin des Ehrenamts und freiwilligen Engagements der Bremischen Ev. Kirche und gibt außerdem Fortbildungen zum Thema Besuchsdienst in Kirchengemeinden. Seit 15 Jahren leitet sie den Besuchsdienst der Gemeinde Horn.


                      Neues Glück für das gute Stück

         Kleidersammlung der Kirchengemeinde Borgfeld
  in Kooperation mit dem Verein für Innere Mission Bremen
         und der Kirchengemeinde in der NeuenVahr.

       Abgabestelle: Gemeindehaus, Katrepeler Landstr. 9
         Donnerstag 02.11.2017 bis Samstag 04.11.2017
                                     von 10 -16 Uhr

Gesammelt werden:
• gut erhaltene und modische Kleidung
• paarweise gebündelte Schuhe
• gut erhaltene Heimtextilien
• intakte Haushaltsgegenstände, wie Kochtöpfe oder Geschirr.

                                   VON MIR……ZU DIR


Ein Wal an der Ostsee

Spannendes Freizeitthema: Jona und der Wal

Der Sommer stand noch in den Startlöchern, als wir – rund 50 große und kleine Ostseebegeisterte: Kinder, Eltern, Großeltern nebst Jugendleitern, Diakonin und Pastor – am 18. Mai zur Familienfreizeit nach Hohenfelde aufbrachen. Mit im Gepäck reisten Jona und der Wal, handlich, hübsch, als Holzfiguren. Das Buch Jona bot mit seinen überschaubaren vier Kapiteln ein ideales Thema vor maritimer Kulisse. Hier schien uns der Wal ganz nahe. Bis zum 21. Mai war aber nicht nur genug Zeit zum Erzählen rund um die spannende Geschichte von der Rettung des Propheten aus dem Walbauch.

Ausklang mit Stockbrot am Lagerfeuer

Eine neue Theaterproduktion desTheaters in der Gemeinde „Barfuß nur im Sommer“: Carlo Goldoni „Der Diener zweier Herren“

Truffaldino: „Oh ist das lustig! Wie viele gibt es nicht, die einen Herren suchen, und ich habe gleich zwei. Aber was Teufel soll ich machen? – ich kann ja nicht beide bedienen? – Nicht? – warum nicht? – Wenn ich beiden aufwarte, so werde ich auch doppelt bezahlt und bekomme doppelt zu essen.“

Mit der Verwirrkomödie um den Diener Truffaldino, die Carlo Goldoni 1745 in Pisa verfasst hat, führt das Regieduo Clemens Hütte und Alexander Heere das Theaterensemble unserer Gemeinde an ein Genre heran, das in den bisher 13 Jahren, die es das Theater schon gibt, noch nicht probiert wurde: Die italienische Commedia dell’arte. Recht klar gestaltete Charaktere entwickeln die Handlung aus der Improvisation. Dem konsequenten Minimalismus in Sachen Kostüm und Requisite bleibt das Ensemble aber auch diesmal treu.










Ich habe einen neuen Nachnamen

Im Juli habe ich geheiratet.

Seitdem habe ich einen neuen Nachnamen und heiße jetzt Wichmann!

Ihre Almut Wichmann (vorher Hinz)


Neue Gemeindeordnung

Nicht nur das Innere der Borgfelder Kirche ist in diesem Jahr grundlegend renoviert worden, auch die Gemeindeordnung der Evangelischen Kirchengemeinde Bremen-Borgfeld hat einen neuen Inhalt bekommen. Die Borgfelder Gemeindevertretung hat die aus dem Jahre 1993 stammende Verfassung unserer Kirchengemeinde grundlegend überarbeitet. Nach der Genehmigung durch die Bremische Evangelische Kirche ist die neue Gemeindeordnung seit dem 1. März 2017 in kraft.

Bei der Überarbeitung sind die seit 1993 eingetretenen Änderungen der Rechtslage, z. B. über die Gemeinde-mitgliedschaft, in den Text eingearbeitet worden, sowie Änderungen, die nach 1993 von der Gemeindevertretung beschlossen worden sind. Dazu gehören eine Änderung der Wahlordnung dahin, dass Gemeindemitglieder ihre Stimme bei Wahlen zur Gemeindevertretung an vorgezogenen Terminen abgeben können, wenn sie am eigentlichen Wahltag verhindert sind, und eine Vereinfachung bei der Einladung zu Versammlungen der Gemeindevertretung und des Kirchen-vorstandes, die jetzt per E-mail erfolgen können.


Der Kirchenvorstand teilt mit

Die Evangelische Kirchengemeinde Borgfeld gibt hiermit bekannt, dass bei folgenden Grabstellen das Nutzungsrecht erloschen und/oder der Nutzungsberechtigte nicht zu ermitteln ist.

Lt. §§ 17 u. 18 der gültigen Friedhofsordnung wird das Nutzungsrecht einen Monat nach Veröffentlichung entzogen und die Grabstelle geräumt.

Grabstelle Nr. c 06/0263+0264, letzter Nutzungsberechtigter: Angelika Hilken
Bestattet: Gisela Lindemann†20.06.2003

Der Kirchenvorstand

 

 



Wenn Sie sich erkundigen möchten, welches Buch beim nächsten Treffen besprochen wird, wenden Sie sich gerne an

Doris Sawitzki, Tel.: 276939


Falls Sie Mitglied der Borgfelder Gemeinde bleiben oder werden möchten, obwohl Sie außerhalb des Einzugsgebietes wohnen, so ist das ganz einfach möglich! Melden Sie sich dazu bei uns im Gemeindebüro.



Wir könnten uns vorstellen, dies beispielsweise anzubieten und darauf hinzuweisen zu Zeiten wie während des Wintermarktes, wenn viele Menschen im Ort unterwegs sind und so manche einen Abstecher in die Kirche schön fänden.

Wenn Sie Lust auf den Austausch in der Gruppe haben und daran, anderen den Besuch der Kirche zu ermöglichen, wenden Sie sich gerne direkt an uns:

Pastor Martin Puschke,
Tel.: 0421 17507697

Pastorin Almut Wichmann (vorher Hinz),
Tel.: 0176 75093830
Almut.Hinz@kirche-bremen.de

Sie können uns auch ansprechen z.B. im Rahmen der Eröffnungsfeierlichkeiten der renovierten Kirche am 20. August (Gottesdienst um 11 Uhr, Konzert um 17 Uhr).

Wir freuen uns und sind gespannt auf diese neue Möglichkeit unsere Kirche zu erleben!





Mit ihr können wir in einen Austausch über unsere Erfahrungen treten und unsere Tätigkeit reflektieren. Darüber hinaus bietet Simone Röttger an, eigene Fragen und Ideen einzubringen und zu sammeln, um bei einem möglichen nächsten Termin brennende Themen zu vertiefen.

Montag, den 27. November, 10.00 – ca. 11.45 Uhr

(Unsere regelmäßigen Treffen sind i.d.R. am letzten Montag im Monat von 10-10.45 Uhr.)








Per Kochlöffel nach …

z.B. Italien, Israel oder in die Ukraine? Einmal im Monat hatte das Reisebüro „Kochlöffel“ geöffnet und schickte uns kulinarisch in andere Länder.

Nun muss das Reisebüro „Kochlöffel“ zum Herbst hin seine Pforten schließen. Weil ich in den Mutterschutz gehe, kann ich vorerst keine Kochlöffelreise mehr anbieten. Ich werde diese Abende mit ihren Höhepunkten und kleinen Entdeckungen vermissen. In 90% der Fälle schmeckte das Ergebnis unserer Bemühungen mindestens genauso gut, wie es das Rezept vermuten ließ. Jedes Mal entstand auf’s Neue eine kleine, manchmal beinahe verschworene Gemeinschaft und die Gespräche förderten bisweilen Ungeahntes zutage. Es hat immer viel Spaß gemacht. An dieser Stelle möchte ich daher allen Mitreisenden für schöne, gesellige und auch informative Abende danken!

Nina Mädler, Diakonin






Groß und Klein beim Fische-Basteln

Es wurde auch gebastelt. Für ein gemeinsames Jona-Bild gestalteten alle ihren eigenen Fisch. Ein Höhepunkt war die von den Jugendleitern abwechslungsreich vorbereitete Familienrallye in frischer Seeluft, bei der die Arche durchklettert und die Wiese per Schubkarre umrundet werden musste. Das letzte Abenteuer eines jeden Tages waren die Stockbrote und Marshmallows am abendlichen Lagerfeuer, von denen uns nur das erste mit einem grandiosen Abendrot verregnete. So kehrten wir zurück, beeindruckt von Feuer, Seewind und Meer.

Jan-Hendrik von Stemm


Auf Wiedersehen in Hohenfelde

So erleben wir die Geschichte des Truffaldino aus Bergamo, der sich bei zwei Herren verpflichtet und dadurch recht schnell in Schwierigkeiten bringt. Gleichzeitigerzählt die Komödie von zwei Liebespaaren, die sich durch Verwirrungen und Täuschungen zum glücklichen Ende arbeiten müssen, sowie die einer Frau, die in die Rolle eines Mannes, ihres verstorbenen Bruders schlüpfen muss, um zu ihrem Recht zu kommen.

Die Aufführungstermine im Gemeindesaal sind:
11./13./17./18. November um 19.30 Uhr

19. November um 16.30 Uhr

Der Eintritt kostet 7 € (erm. 5 €). Kartenvorkauf im Gemeindebüro ab dem 26. Oktober. Eine telefonische Reservierung ist ab dann ebenso möglich unter 0151/24254611.


Keine Namensänderung, aber…

ich bin schwanger. Aus diesem Grunde gehe ich im Oktober in den Mutterschutz und dann erstmal in Elternzeit. Dankenswerterweise ließ Rita Schöne sich teilweise reaktivieren.

Außerdem wird es noch eine Vertretungskraft geben. So kann ich mich beruhigt und mit viel Vorfreude in eine aufregende und vermutlich in Teilen auch nervenaufreibende Zeit verabschieden.

Einerseits werde ich die Menschen und die Arbeit in der Gemeinde vermissen, andererseits wird es einen neuen kleinen Erdenbürger geben, auf den ich mich einfach freue.

Diakonin Nina Mädler





Gründe für die Neufassung der Gemeindeordnung waren u.a. auch der Wunsch, nach einem Eintritt in die Borgfelder Kirchengemeinde das aktive und passive Wahlrecht für die Gemeindevertretung nicht erst nach sechs Monaten zu erlangen und der Wunsch, dass auch nahe Angehörige gleichzeitig der Gemeindevertretung angehören können.

Andere Änderungen gegenüber der bisherigen Gemeinde-ordnung betreffen Vereinfachungen im Ablauf einer Gemeindeversammlung und für ergänzende Wahlvorschläge zur Gemeindevertretung, die Form des Gelöbnisses der gewählten Gemeindevertreter, die Verantwortung und Weisungs-gebundenheit von Ausschussmitgliedern, den Vorsitz in der Gemeindevertretung und im Kirchenvorstand sowie die Öffentlichkeit von Sitzungen des Kirchenvorstandes. Die neue Gemeindeordnung ist zudem einheitlicher und übersichtlicher gegliedert.

Herbert Engelmann
Mitglied der Gemeindevertretung




Gruß der Redaktion