Zur Startseite

Sippen-Meutenfahrt 16. – 18. Juni 2017

Erstmals nach langer Zeit fand die sogenannteSippen/-Meutenfahrt statt. Bei dieser Art von Fahrt durften alle aktiven Sippen und die Meute teilnehmen. Wichtig zu beachten war jedoch, dass es keine Stammesfahrt war…

Am Freitag, den 16. Juni 2017 machten sich alle teilnehmenden Sippen und Meuten auf den Weg. Die Sippe Gepard entschied sich für einen Haijk. Um 17 Uhr trafen sie sich an der Gemeinde, um in Richtung Lagerplatz zu laufen. Da der Lagerplatz in Meyenburg bei Schwanewede war, entschied sich die Sippe, mit der Straßenbahn und anschließend mit der S-Bahn nach Vegesack zu fahren. Schließlich kam die Sippe Gepard um ca. 20:30 Uhr am Lagerplatz an. Dort warteten bereits drei Ältere, welche schon mit dem Zeltaufbau begonnen hatten.


Um ca. 21 Uhr trafen dann die Sippe Puma und die Meute Pandabär ein. Nachdem wir zwei Kothen und eine Jurte aufgebaut haben, konnten wir endlich um 22 Uhr abendessen.

Am nächsten Tag konnten wir dann bis um 9:00 Uhr schlafen. Da diese Fahrt keine Stammesfahrt war, mussten die Sippen und die Meute die Andachten untereinander halten. Dies war für die Sippe Gepard eine gute Übung, da die Sipplinge die Andachten jeweils selber geschrieben haben. Im Laufe des Samstages gab es Programm, wie zum Beispiel Holzbretter mit einem Brennkolben zu beschreiben und ein Geländespiel. Schließlich endete der letzte Abend traditionell mit einem „bunten Abend“.

Am Sonntag musste dann alles relativ schnell gehen, da wir um 11 Uhr bei der Bushaltestelle sein mussten. Gesa war so nett und übernahm die Reinigung des Hauses, in dem die Meute geschlafen hat. Als wir dann um ca.11:30 Uhr an der Bushaltestelle waren, hatten wir 20 Minuten Zeit, den Linienbus 94 mit Rucksäcken einzudecken. Um ca. 13:30 Uhr kamen wir dann alle erschöpft an der Endhaltestelle Borgfeld an.

Jannis Fricke

www.stammkopernikus.de